Liebe LeserInnen,

 

 

während ich mein erstes Buch „Geh mit mir“ schrieb,

schwor ich mir, nach der letzten Seite eine kreative

Schaffenspause einzulegen. Ich wollte mich anderen

schöngeistigen Dingen widmen, zu denen ich bisher keine

Muße hatte, weil mich die Protagonistin Birgit dermaßen

in ihren Bann zog, dass ich sogar nachts von ihr

träumte und morgens mit ihr aufstand.

Aber kaum hatte ich das Manuskript abgeschickt, klopfte

meine Romanfigur Birgit wieder an. Ich wollte sie aus

meinem Denken verdrängen und fortschicken. Sie wurde

jedoch zudringlicher und bestand darauf, dass ich nicht

einfach ihren Lebensweg mit dem ersten Roman beenden

könne. Etwas ganz Wichtiges bestimme ihr weiteres Leben,

das ich nicht ignorieren dürfe, über das ich unbedingt

meine Leser informieren müsse.

Was signalisierte sie mir? Diese Frage fesselte mich. Ich

schlüpfte in ihre Person, und als ich mich mehr und mehr

in die fünfzigjährige Birgit verwandelte, zog sie mich an

einem unsichtbaren Faden zu einem Familiengeheimnis

ihrer Mutter. Ich musste nachgeben, setzte mich an den

PC und beugte mich ihrem Willen.

Es hat mir Spaß gemacht, mich mit Birgit zu identifizieren,

ihr Herz und ihren Verstand zu erforschen, als sie auf

der Insel Lanzarote das Geheimnis ihrer Mutter aufspürte.

 

Insgesamt war es für mich ein großes Abenteuer, wie

mich all meine Figuren während des Schreibprozesses

überraschten.

Ich habe es als besondere Herausforderung empfunden,

ein möglichst authentisches Umfeld für die Handlung

meiner Romanfigur Birgit zu schaffen. Allerdings musste

ich nicht lange grübeln. Vor meinem geistigen Auge

tauchte Birgit auf Lanzarote auf, meiner absoluten Lieblingsinsel.

In dieser einzigartigen Vulkanlandschaft sah

ich sie agieren, während ich fühlte, wie Birgit fühlte.

Dass sich aus dem Roman ein Lanzarote-Krimi entwickelte,

ergab sich von alleine. Gier, Neid und Korruption

sollten auch vor dem Ferienidyll keinen Halt machen.

Ich hoffe, es wird Ihnen ebenfalls Vergnügen bereiten, in

Birgits Welt zu versinken und mitzuerleben, wie sich ihr

Leben verändert, als sie den Spuren ihrer Mutter folgt.

Eigentlich ist ein Autor ein einsamer Mensch. Er lebt mit

Haut und Haaren in der Welt seiner Romanfiguren, jeglicher

Einfluss von außen würde ihn aus seiner Parallelwelt

reißen. Aber es macht Spaß zu schreiben, verdammt viel

Spaß.

Sämtliche Namen und Handlungen sind frei erfunden.

Ähnlichkeiten sind rein zufällig.

 

Über jegliche Hinweise, Verbesserungsvorschläge, Kritik

und Zuspruch wäre ich Ihnen dankbar, um ein Feedback

zu erhalten, denn mein PC ist nicht sehr mitteilsam.

Sie erreichen mich unter meiner

neuen E-Mail-Adresse:

brgriehl@t-online.de

und meinem Gästebuch:

 

 

 

 

 

Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
Datenschutzerklärung
Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

« Vorherige12
(18 Einträge total)

#3   MechthildE-MailHomepage10.10.2004 - 16:55
Hallo Brigitte,
Was ist eine Autorin ohne eigene Homepage! (°-°)
So erfahren wir doch viel mehr über dich! Gut gefällt mir die Literaturliste bzw. die deiner Lieblingsbücher. Werde mir etwas davon für die Herbstferien besorgen.Bis bald

#2   RosiE-Mail09.10.2004 - 22:39
Hallöchen Brigitte! Viele liebe Grüße aus Bochum, Rosi und Wilfried
Wir melden uns bald ausführlicher.

#1   UlrikeE-Mail09.10.2004 - 18:35
Liebe Brigitte,
ich beglückwünsche Dich zu Deinem "Internetauftritt", das ganze Leben ist eine Bühne......, Deine Ulrike.

« Vorherige12
(18 Einträge total)


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!